0%

Olympia 2026 - Title

Unsere Spiele – Unser Angebot - Unsere Chance

Olympia 2026 - Title

Holen wir Gold für Generationen

Wir zeigen der Welt wie es besser geht und bringen die Spiele zurück in die Heimat des Wintersports!

Innsbruck-Tirol gewinnt Gold für Generationen mit olympischen Winterspielen, wenn wir diese auf unsere Art machen: einfacher, herzlicher, bodenständiger. Mit Einsatzwillen, Sparsamkeit und unserer legendären Gastfreundschaft machen wir gemeinsam Olympische Spiele wieder zu dem, was sie sein sollen: ein Fest mit großartigen Leistungen im besten Wintersportland der Welt – mitten im Herz der Alpen. Nutzen wir dieses Schaufenster in die Welt und eröffnen wir mutig Chancen über Generationen hinweg.

GOLD FÜR GENERATIONEN bedeutet:

Weltweite Bekanntheit und Standortstärkung

Tirol war immer ein mutiges und eigenständiges Land. Nicht nur unsere erfolgreichen Sportler, sondern tausende Freiwillige haben bereits Höchstleistungen bei der Veranstaltung von Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen erbracht. Innsbruck-Tirol erfüllt alle nötigen Voraussetzungen und ist daher ein idealer Boden für einfache, herzliche und bodenständige Winterspiele. Damit kann die positive Wahrnehmung Tirols international weiterwachsen. Unser Ziel ist klar: Mit einem neuen Format Wintersportgeschichte schreiben, mit einem Feuerwerk an Innovationen unser Land weiterentwickeln und die Welt begeistern.
Olympische Winterspiele sind ein globales Schaufenster – bei zuletzt 2,1 Milliarden TV-Zuschauern aus 220 Ländern. Von den weltweit bekannten Marken Innsbruck-Tirol profitiert die gesamte Region. Zudem fördern Spiele im Herz der Alpen den Qualitätstourismus. Sichern wir den Wohlstand der Menschen am Standort über Jahrzehnte und sorgen wir dafür, dass wir für künftige Generationen den besten Platz zum Leben haben.

Impulse für einen blühenden Lebensraum

Innsbruck-Tirol ist bereits olympiafit und kann mit der Durchführung von dritten Winterspielen durch Weltoffenheit und Innovationen für einen blühenden Lebensraum sorgen. Rund eine Milliarde US-Dollar an Geld- und Sachleistungen wurden vom IOC in Aussicht gestellt. Geld, das vor Ort investiert wird und nur fließt, wenn Olympia kommt. Impulse, die für die heimische Bevölkerung und gerade auch für den Arbeitsmarkt positive Effekte beinhalten: über 10.000 Arbeitsplätze entstehen.
Ebenso bringen Olympische Spiele Impulse für leistbares Wohnen. Durch 400 gemeinnützige Wohnungen am Areal des derzeitigen Frachtenbahnhofs in Innsbruck entsteht ein wichtiger Schub im sozialen Wohnbau. Diese Einheiten werden der Bevölkerung wie auch schon nach den Jugendspielen 2012 nachhaltig zur Verfügung stehen.

Einmalige Chancen, die sich für alle Menschen ergeben

TMit neuen Olympische Winterspielen im Herz der Alpen holen wir Gold für Generationen. Wir machen die Spiele wieder zu einem völkerverbindenden Fest, wo der Sport im Mittelpunkt steht und ein großer Nutzen für die gesamte Veranstalter-Region entsteht. Der Sport verbindet die Menschen über Grenzen hinweg – ohne Vorurteile. Nützen wir diese Kraft und senden wir ein starkes Signal – für Fairness, Respekt und Menschlichkeit. Unsere Region kann sich damit auf eine einzigartige Weise präsentieren und ein Fest für Jung und Alt austragen, mit 300.000 leistbaren Tickets um je 22€. Damit wecken wir neue Emotionen, vor allem bei unserer Jugend. Die Sportbegeisterung wird neu entfacht, es entsteht ein reger Zulauf für die vielen Vereine in den Regionen. Nicht zuletzt hat Innsbruck-Tirol hat die einmalige Chance für zukunftsfähige Mobilitätslösungen und kontinuierliche Verbesserungen der bereits bestehenden Sportstätten. Infrastruktur, von der zukünftige Generationen nachhaltig profitieren.

Eine einmalige Chance für Innsbruck-Tirol

Neu gedachte Olympische Winterspiele sind ein Motor für die Entwicklung von Innsbruck-Tirol. Sie decken sich mit den Strategien für die Region und bringen positive Effekte für die Menschen von Stadt und Land:

Impuls für leistbares Wohnen

Durch Olympische Winterspiele 2026 entstehen 400 gemeinnützige Wohnungen am Areal des derzeitigen Frachtenbahnhofs in Innsbruck. Diese werden der Bevölkerung nachhaltig zur Verfügung stehen.

Steigerung der internationalen Bekanntheit und Beliebtheit

Als Wegbereiter für neue Olympische Spiele kann die positive Wahrnehmung Tirols international weiterwachsen – bei zuletzt 2,1 Milliarden Olympia-TV-Zuschauern aus 220 Ländern. Ein nachhaltiger Gewinn für den Lebensraum und die Marke Tirol.

Investitionen in den regionalen Wirtschaftsraum

Trainings, Test-Events und die Durchführung Olympischer Spiele lösen Investitionen aus, die den regionalen Wirtschaftsraum stärken. 925 Mio. US-Dollar Sach- und Geldleistungen wurden vom IOC in Aussicht gestellt. Geld, das nur fließt, wenn Olympia kommt.

Neue Standards bei Sportstätten und der Mobilität

Obwohl keine Neubauten und Infrastrukturmaßnahmen notwendig sind, ist die kontinuierliche Modernisierung von Sportstätten bzw. Infrastruktur etwa im Bereich zukunftsfähiger Mobilitätslösungen gesichert. Das sind Investitionen in den regionalen Lebensraum von der die heimische Bevölkerung konkret profitiert.

Förderung der Gesundheit und Sportbegeisterung

Nur 28% der Kinder und Jugendlichen in Österreich betreiben ausreichend Sport. Olympische Winterspiele wecken Emotionen und die Sportbegeisterung. Sie sind ein Motor für den Schulsport und verbinden zudem Menschen über Grenzen hinweg – ohne Vorurteile.

Stärkung des Qualitätstourismus und ein Ausbau der Wertschöpfung

Als führende Tourismusregion können Innsbruck-Tirol mehr an Qualitätstourismus und einhergehender Wertschöpfung erreichen – in klassischen Hotelbetrieben ebenso wie im Bereich der Privatzimmervermieter.

Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen

Die Impulse für den Wirtschaftsstandort werden für die heimische Bevölkerung gerade auch am Arbeitsmarkt positive Effekte beinhalten – beispielsweise werden allein im Rahmen der Organisation an die 1.000 Personen über Jahre Beschäftigung finden.